headerbilder_13.jpg
Logo singing rock Logo edelrid Logo KONG Logo Marmot Logo Tenaya Logo tendon

Jugendkader aktuell

Der Bayernkader berichtet von der Kaderfahrt!

In den Herbstferien war der Bayernkader nochmal unterwegs. Es ging traditionell mal wieder nach Osp. 

Als wir am Sonntagabend ankamen gingen wir alle nur noch schlafen, damit wir am nächsten Tag fit sind, um gleichmal so richig anzureißen.

Am ersten Klettertag ging es erstmal darum sich an die ungewöhnliche Felsart zu gewöhnen und sich einzugrooven. Es wurden sehr viele leichte Touren geklettert und dann ging es auch schon an die ersten schweren Projekte.

Nach stundenlangem Ausbouldern kamen auch schon die ersten vielversprechenden Durchstiegsversuche, die nicht nur einmal am allerletzten Zug zum Top scheiterten...  

Am zweiten Tag konnten dann schon einige dieser Touren weggezwickt werden. Dann ging die Jagd nach neuen Projekten wieder von vorne los...

Am dritten Tag wurde auch wieder viel projektiert aber irgendwann waren die Bizeps leer, die Unterarme dicht und die Sichtverhältnisse wegen Regen und Dunkelheit eher minimal optimal

Deshalb gab es am vierten Tag einen Restday, an dem wir Eis essen und schwimmen (bei 0 °C und Regen) waren und den Tag mit einer Halloweenkostümchallenge in der Shoppingmall beendet haben So haben wir mit viel Spaß und ein paar Runden Uno Shotgun auch den kletterfreien Tag überlebt.

Am fünften Tag ging es bei perfekten Bedingungen ( Dauerregen und Nebel) wieder mit frisch gestärktem Wumms in die Projekte. Es gab viele gute Versuche und auch ein paar Durchstiege. Trotz Feiertagsandrang von gefühlt 1000 Slowenen mit gefühlt 10000 Kleinkindern + Hund und 3 Stunden Anstehzeit an jeder Route, konnten wir viele unserer Touren ticken

Und da war leider auch schon der letzte Tag angebrochen . . . Mit all unserer Restenergie und der Letzter-Tag-Motivation marschierten wir den heftigen Anstieg hinauf. Nach dem Motto Last go-Best Go, haben wir bis zum letzten Sonnenstrahl sowohl unsere letzten Körner Kraft als auch die letzten Körner Chalk der Wand gegeben. Die Edelrid-Seile haben wir wirklich maximal ausgenutzt!

Der Abstieg vom Fels war eher ein Schlamm-Slide-Show, die jeden Tag die letzte Crux war.

Jetzt geht’s mit einer wieder funktionierenden Bluetooth-Anlage, Pomelo und den letzten Doppelkontaktkeksen wieder Richtung Heimat, SCHEEEE WARS!

Und wenn die Touren dieses Jahr noch nicht gesendet wurden, dann eben nächstes Jahr . . . 

Der Wille war da!

We'll come back stonger!

 P.S. Und zu allerletzt noch ein ganzes dickes Merciiiiiiii an unsere beiden Trainer Ines und Dani, die uns mal wieder eine Woche  ausgehalten haben und uns wie immer mit Rat und Tat, Fotokamera und Hängematte zur Seite standen! Auch wenn ihr noch an euren Uno-Skills arbeiten müsst, aber es gibt ja immer ein nächstes mal...

 geschrieben von Mia und Schantall ( Leo )

 

 

Hier geht's zu den Bildern!

Zurück