Skibergsteigen

Skibergsteigen wird 2026 olympisch

von

Gemunkelt wurde schon länger, aber nun steht es definitiv fest: die Wintersportart Skibergsteigen oder vielmehr „Skimo“ - wie es im Fachjargon heißt – darf die olympische Bühne betreten.

Die Entscheidung des IOC ist am 20.7.21 gefallen. Damit wird Skibergsteigen bei den 25. Winterspielen in Mailand und Cortina d’Ampezzo vertreten sein wird. Der enorme Erfolg der Sportart bei der Jugendolympiade war einer der Gründe für die Aufnahme in das olympische Programm. 

Eine tolle Nachricht für den Bergsportfachverband Bayern, der gerade mit seiner Sommersportart Sportklettern in Tokyo Premiere bei Olympia feiert und gespannt darauf wartet, wie sich der Erlangener Alexander Megos als einer von zwei deutschen Olympia-Teilnehmern präsentieren wird.

Was ist Skimo überhaupt?

Für alle, die noch nicht wissen, was sich genau hinter dieser Sportart verbirgt und welche Disziplinen sie beinhaltet, eine kurze Einführung.

Skibergsteigen ist die älteste Skisportart, die es gibt. Bereits Mitte des 12. Jahrhunderts bewegten sich die Menschen auf Ski fort. Das erste Skitourenrennen wurde 1893 in München ausgetragen. Seither hat sich das Skitourengehen zu einem Volkssport entwickelt.  

Skimo (Skimountaineering) ist die Wettkampfform des klassischen Skitourengehens. Im 2-Jahresturnus werden wechselweise Welt- und Europameisterschaften ausgerichtet. Im Januar 2020 wurde die Sportart Skimo erstmalig bei der Jugendolympiade in Lausanne integriert.   

Bei den Olympischen Spielen 2026 werden insgesamt 24 Damen und 24 Herren in drei Disziplinen an den Start gehen. Es werden 5 Medaillensätze vergeben unter anderem im Sprint, Individual und der Mixed Staffel (Damen & Herren zusammen). 

Siehe Beschreibung der Disziplinen: https://www.bergsportfachverband.de/training-skibergsteigen.html

Für den Bergsportfachverband Bayern und den für die Sportart auf Bundesebene zuständigen Deutschen Alpenverein (DAV) bedeutet die Nachricht neben der großen Freude über die sportliche Perspektive auch, dass neue Strukturen benötigt werden, um den Herausforderungen gewachsen zu sein.

Es gilt die Ausdauertalente von morgen zu finden, die vorhandenen zu fördern und fit zu machen.

Von daher: auf geht’s für alle die schon immer mal die Welt auf Ski erkunden wollten und sich im Schnee und am Berg am wohlsten fühlen.

Im Rahmen verschiedener Bergläufe oder verschiedener freier Strecken, könnt ihr uns eure schnellsten Zeiten zukommen lassen und vielleicht gehört ihr morgen schon zum Skimo Team Germany ;)
Mitmachen können alle ab der Altersklasse U14. Alle Infos zu Teilnahmebedingungen und Strecken findet ihr hier - los geht´s! Auch Quereinsteiger sind willkommen.

Zum Kennenlernen und Reinschnuppern plant der Bergsportfachverband zusammen mit den Mitgliedsvereinen für die bevorstehende Wintersaison mehrere Skimo Kids Camps .

Und wer wissen will, was Skibergsteiger im Sommer machen, der darf sich am 11.09.2021 im Rahmen eines Skimo Sommer Camps selbst davon überzeugen, dass man auch im Sommer mit viel Spaß trainieren kann. 

Wenn ihr euch jetzt fragt, wie ihr am besten für's Skibergsteigen trainieren könnt haben wir für euch alles zusammengefasst. Schaut dazu in unserem neuen Handbuch vorbei und holt euch die neusten Infos, Trainingstipps und vieles mehr!

 

 

 

Zurück

Logo singing rock
Logo edelrid
Logo KONG
Logo Marmot
Logo tendon
Logo Tenaya
Logo tendon